Eistauchen faszinierend und gefährlich zugleich

Eistauchen1

Endlich war der Großenbaumer See gefroren. Unser Tauchlehrer Niko, der selbst über jahrelange Erfahrung als DLRG Rettungstaucher verfügt, ermöglichte am 4. Februar das Eistauch-Brevet zu erwerben. Die Faszination, ein Loch im Eis führt hinab in eine völlig abgeschirmte Welt. Die Kälte lässt das Gesicht fast erfrieren, die ausgeatmete Luft sammelt sich in Blasen an der Unterseite der Decke aus Eis. Kristallklares Wasser und der Taucher spürt die undurchdringbare Trennschicht aus gefrorenem Wasser förmlich über sich. Doch bei aller Faszination muss die Sicherheit im Vordergrund stehen. Deshalb wurde zunächst in einer Theorieeinheit, die Vorbereitungen eines Eistauchganges, Sicherheitsbestimmungen, Tauchgangsplanung, Gerätekunde , Leinensignale sowie sicherheitsrelevante Knoten besprochen und geübt. Im Anschluss daran ging es in den See. Die Taucher wurden von einer
Leinenführerin gesichert , außerdem stand ein Sicherungstaucher für den Notfall bereit. Unter Eis zu tauchen war für die Teilnehmer eine ganz besondere Erfahrung, die sie nicht missen wollten und bedankten sich bei Niko für sein außerordentliches Engagement.

Eistauchen2

 

Was läuft sonst?

Weitere Termine und eine Übersicht finden Sie im Veranstaltungskalender:

Kalender

 

Termine

23.10.2017 20.00 Uhr
Training Hallenbad Neudorf
24.10.2017 19.00 Uhr
Tauchtheorie für Bronze
25.10.2017 18.00 Uhr
Training Hallenbad Töppersee
27.10.2017 17.00 Uhr
Training Rhein-Ruhr-Bad Hamborn
30.10.2017 20.00 Uhr
Training Hallenbad Neudorf