Köln in der Fastenzeit - Der DUC siegt überragend 9:0

 Das hatte sich der DUC Köln bei seinem Gastauftritt am Samstag 12. März in Duisburg sicherlich anders vorgestellt. Immerhin hatte man die Duisburger zu Beginn der Saison im heimischen Becken mit 7:2 des Feldes verwiesen.

Es dauerte nicht einmal eine volle Minute bis Peter Sch nach einem schweren Fehler in der Kölner Hintermannschaft die Situation ausnutzte und zum 1:0 für die Duisburger vollstreckte. Da hatte die Kölner Abwehr wohl noch ihre Pappnasen auf. Köln besann sich nun eines Besseren und erspielte sich mehr Anteile im Mittelfeld, was unmittelbar Druck auf die Duisburger Verteidigung und das eigene Tor ausübte. Auch in dieser Spielphase zeigte sich, dass die Kölner mit ihren Gedanken noch auf dem Heumarkt sind - so dezimierten sie sich durch einen Wechselfehler, der den Duisburgern ein 2-minütiges Überzahlspiel ermöglichte. Das wurde prompt von Marc E zum 2:0 für die Duisburger ausgenutzt. Auch Frank, Anführer der Duisburger Torschützenliste, steigerte sich nun und machte das was ihn auszeichnet: das 3:0. Danach durfte er sich die letzten zwei Minuten nach Foulspiel von Irgendjemanden (dem Autor bekannt) auf der Bank bequem machen. Halbzeit.
Alle guten Vorsätze der Kölner das Spiel in Halbzeit 2 nochmals zu drehen, verpufften nach gut drei Minuten durch Frank, der das 4:0 markierte. Den Kölnern merkte man nun langsam die Erschöpfung an und Duisburg störte zunehmend den Köllner Spielaufbau. Es war die Zeit der linken Seite, Heinz sicherte sich innerhalb zwei Minuten den Treffer zum 5:0 und 6:0. Frank warf kurze Zeit später zum 7:0 ein.
So konnte es weitergehen - tat es aber allen Anschein zunächst nicht... Nach Foulspiel von Carsten und ausgesprochener 2-Minuten Strafe, brachte er seinen Unmut über diese Entscheidung lautstark vor und wurde mit einer Spielsperre bestraft.
Duisburg ist also die letzten 5 Minuten nur noch zu fünft im Wasser und ohne den wichtigen Tormann. Wer sich jetzt eine Spielwendung erhofft hat, den muss ich enttäuschen. Duisburg steigerte sich nochmals in Unterzahl und konnte durch Ralf und Marc E sogar noch Treffer 8:0 und 9:0 für sich markieren.
Trotz Spielstrafen, war dies ein sehr faires und angenehmes Spiel. Kompliment an Köln die sicherlich mit einer geschwächten Mannschaft nach den tollen Tagen bei uns zu Gast waren.

Was läuft sonst?

Weitere Termine und eine Übersicht finden Sie im Veranstaltungskalender:

Kalender

 

Termine

22.08.2017 18.00 Uhr
After Work Tauchen
23.08.2017 18.00 Uhr
Training Hallenbad Töppersee
25.08.2017 17.00 Uhr
Training Rhein-Ruhr-Bad Hamborn
26.08.2017 8.00 Uhr
UWR Tunier Duisburger Spinne
26.08.2017 12.30 Uhr
Training Kombibad Homberg