Unterwasserrugby: Tor- Dusel in Möchengladbach

UnterwasserrugbyMit einem deutlichen 10:2 verabschiedete sich der DUC Duisburg aus Möchengladbach.

Leider spiegelt das doch deutliche Ergebnis nicht die Spielweise des DUC wieder.

Dabei fing alles gut an:

 

 

Nach nur 28 Sekunden konnte der DUC den ersten Konter platzieren und Daniel den Ball über die Stationen Marc E., Peter Sm. zum 1:0 einwerfen. In diesen ersten Minuten machte die Mannschaft aus Duisburg alles richtig. Mönchengladbach wurde früh im Spielaufbau gestört und man konnte selbst Angriffe schwimmen, die zum 2:0 durch Marc E. und 3:0 durch Peter Sm. führten.

Jetzt wurde der DUC nachlässig und wurde prompt mit einem Gegentor bestraft. Mönchengladbach hatte auf einmal wieder erkannt, dass hier wohl doch noch etwas ging. Mit neuer Energie gelang es dem Gegner dann auch zu einigen Kontern mit denen unsere Torleute durchaus beschäftigt waren. Das nun offensivere Spiel der Heimmannschaft konnte durch Heinz mit dem Treffer zum 4:1 nochmals gestört werden, aber Mönchengladbach blieb dran.

Die Gladbacher Bemühungen zeigten dann auch in der 9. Spielminute mit dem Treffer zum 2:4 Wirkung. Der DUC wurde unsicher. Das äußerte sich in vielen Fehlpässen und Ballverlusten im eigenen Spielaufbau. Immer wieder konnte Gladbach die Verteidigung der Duisburger durchbrechen und kam mit gefährlichen Kontern vor das Duisburger Tor. Frank konnte noch zum 5:2 für den DUC vor der Pause erhöhen.

Nach Wiederanpfiff war es wieder Daniel, der die Verwirrung der Gladbacher zu Beginn der 2. Halbzeit nutzte, um dann zum 6:2 für die Duisburger einzuschenken. Das Spiel wurde jetzt bissiger und der Schiedsrichter musste die Partie mehrmals unterbrechen. Duisburg erspielte sich jetzt mit zunehmender Spieldauer immer mehr Spielanteile und Chancen, die Daniel zum 7:2 und zum 8:2 nutzte. Mit seinem Treffer zum 9:2 setzte sich dann Frank in der Duisburger Torschützentabelle von seinen Verfolgen Ralf und Daniel ab. Er führt jetzt mit 7 Treffern.

Kurz vor Schluss durfte dann nochmal der Duisburger Torwart Carsten ran und verwandelte einen schön herausgespielten Ball zum Endstand von 10:2.

Die Siegesserie des DUC hält auch nach dem Besuch in Mönchengladbach weiter an. Man sieht sich wieder am 26. Februar zum Rückspiel in Duisburg.

(Torschützen am 8. Feb. 2011 korrigiert)

Was läuft sonst?

Weitere Termine und eine Übersicht finden Sie im Veranstaltungskalender:

Kalender

 

Termine

22.05.2017 20.00 Uhr
Training Hallenbad Neudorf
23.05.2017 18.00 Uhr
After Work Tauchen
24.05.2017 18.00 Uhr
Training Hallenbad Töppersee
26.05.2017 17.00 Uhr
Training Rhein-Ruhr-Bad Hamborn
27.05.2017 12.30 Uhr
Training Kombibad Homberg